Heilen und Pflegen

Wie geht es eigentlich denen, die im Gesundheitsdienst arbeiten? Sie erfahren, wie sich die Arbeit für Mediziner und Pflegepersonal erleichtern lässt. Die DASA schärft aber auch das eigene Gesundheitsbewusstsein. Wie es um die eigene Rückenmuskulatur oder die Sehschärfe bestellt ist, können Sie hier testen.

Back to Balance

Tipps zum bewegungsreichen Alltag können die meisten Menschen hierzulande wohl nie genug bekommen. Daher hat die bereits erfolgreich gezeigte DASA-Ausstellung „Back to Balance“ zur Rückengesundheit einen festen Platz in der DASA erhalten. „Back to Balance“ präsentiert neben historischen Hinguckern aus der Frühzeit der Körperertüchtigung viele ungewöhnliche Objekte, die dem Rücken Gutes tun. Wer mag, begegnet dem größten Wirbel, den es im Tierreich gibt, trifft auf einen frühen Fitmacher, dessen Spezialität die „Lendenhackungen“ sind, oder auf einen Keks-Sortier-Arbeitsplatz, bei dem viel Stehvermögen gefragt ist. Als Arbeitswelt Ausstellung legt die DASA den Schwerpunkt auf Branchen, bei denen der Rücken besonders beansprucht wird, wie etwa in der Pflege. Dabei kommt die Darstellung von Arbeitserleichterungen nicht zu kurz. Wie man den daheim lauernden Gefahren geschickt begegnen kann, zeigt die Schau ebenfalls. Die Ausstellung wird durch animierte Videoclips ergänzt.

"Back to Balance" ist eine Ausstellung der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Kooperation mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie, der Berufsgenossenschaft für Gaststättengewerbe und Nahrungsmittelindustrie BGN, Jena, Mannheim, Erfurt.

Architekturentwurf/SzenografieMasterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum der TU BerlinStudiengangsleitung: Prof. Kerstin LaubeDozent / Mentor: Johann JörgSiegerentwurf: Tim Stolte

Muskeln in Balance: der Back Check

Sie machen Situps und wissen, was ein Crunch ist? Sehr gut! Trainieren Sie Ihren Rücken genauso intensiv wie den Waschbrettbauch? Die DASA-Kraftmessung im „Back Check“ zeigt, ob Ihre Rumpfmuskulatur im Gleichgewicht ist. Denn nur so kann Haltungsschäden begegnet werden.

Hey Alter!

Der Alterserforschungsanzug AgeMan® des Meyer-Hentschel Instituts Saarbrücken lässt Sie in Sekunden um Jahre altern. Erleben Sie, wie sich Alterssichtigkeit, Hörminderung und verschiedene Bewegungseinschränkungen anfühlen. Gelenkbandagen und Gewichtswesten sorgen für bleischwere Knochen. Im "AgeMan" erfahren Sie unmittelbar am eigenen Leib, wie es sich Alter anfühlt. So möchten wir ein besseres Verständnis für die Reaktionen und Bedürfnisse vieler älterer Menschen vermitteln.

Der Anzug kann im Rahmen einer Themen-Tour mit Schwerpunkt "Heilen und Pflegen" oder auf Anfrage ausprobiert werden.

Wirbeln wie im Weltraum: das Space Curl

Machen Sie Bekanntschaft mit einem Trainingsgerät, das ursprünglich für Astronauten gedacht war. Der „Space Curler“ kann sich durch die eigene Gewichtsverlagerung in alle Himmelsrichtungen und um alle Achsen im Raum bewegen. Die Fliehkraft tut ihr Übriges, um die Rotation zu verstärken. Eine wirksame Therapie für Menschen mit Rückenbeschwerden, neurologischen Erkrankungen oder nach Unfällen.

Kinder in der GefahrstoffhalleDASA

Wussten Sie, dass…

…die DASA eine medizinhistorische Sammlung hat? Die Objekte stammen aus den Bereichen Arbeitsmedizin, Augenheilkunde, Labormedizin, Dentalmedizin, Innere Medizin und der Chirurgie. Manche Exponate gehen auf das 19. Jahrhundert zurück.

Im der Gegenüberstellung zu den modernen Geräten der Medizin zeigt diese Präsentation die enorme Entwicklung der Medizintechnik in den letzten 100 Jahren. Davon profitieren die Patienten genauso wie die mit den Geräten arbeitenden Menschen.

Zum SeitenanfangNach oben