Wie wollen wir leben und arbeiten?

Wie gehen wir mit dem Verlust der historisch gewachsenen Arbeitswelt um? Wie lebt es sich im Postfordismus? Was sind die Visionen für eine gerechte Verteilung von Arbeit und Einkommen?

4. und 5. November 2008

Begleitet von anregenden Diskussionen fand am 4. und 5. November 2008 das Symposium "Constructing the Future of Work - wie wollen wir leben und arbeiten?" statt. Mit lebhafter Beteiligung der anwesenden Gäste - Entscheider in Politik und Wirtschaft, Wissenschaftler und Vertreter von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen, Gewerkschaften und Berufsgenossenschaften sowie kirchlichen und caritativen Verbänden - diskutierten die Referenten vielfältige Aspekte der Thematik. Das Symposium bildet den Auftakt zu einer Reihe weiterer wissenschaftlicher Veranstaltungen zu aktuellen arbeits- und sozialpolitischen Fragestellungen.

Eine Hand hält eine Glaskugel.DASA

Die Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Christoph Butterwegge    

  • Leiter der Abteilung Politikwissenschaften am Seminar für Sozialwissenschaften der Universität zu Köln
  • Mitglied der Forschungsstelle für interkulturelle Studien
  • Themenschwerpunkte: Abbau des Sozialstaats, soziale Gerechtigkeit, Arbeitsmarktpolitik

Prof. Dr. Klaus Dörre    

  • Gesellschaftswissenschaftler
  • Professor für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Forschungsprojekte zu Strukturanalysen des Arbeitsmarktes wie Zeitarbeit oder Unternehmenskulturen

Prof. Wolfgang Engler    

  • Kultursoziologe, Rektor der Hochschule für Schauspielkunst an der Schauspielschule "Ernst Busch" in Berlin.
  • Zahlreiche Studien über Lebensformen in Ost und West, kritische Analysen über die Moderne, die Demokratie sowie den Wandel des Politischen und der Öffentlichkeit in den industriellen Massengesellschaften

Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ    

  • Theologe und Wirtschaftswissenschaftler
  • Professor für christliche Gesellschaftsethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen und Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts für Wirtschafts-und Gesellschaftsethik
  • Forschungen zur Theorie demokratischer Marktwirtschaften, zur Zukunft der Arbeit und sozialer Sicherungssysteme sowie zur Wirtschafts- und Arbeitsethik

Prof. Dr. Peter Kern    

  • Mitglied der Institutsleitung am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Lehrbeauftragter an der Universität Stuttgart und Honorarprofessor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste.
  • Forschungsschwerpunkte sind die Mensch-Maschine-Kommunikation sowie Ergonomie und Organisation am Arbeitsplatz.

Dr. Klaus Schönberger    

  • Kulturwissenschaftler und wissenschaftlicher Koordinator des Forschungskollegs "Kulturwissenschaftliche Technikforschung" am Institut für Volkskunde der Universität Hamburg
  • Forschungen zum Umgang mit Medien und Technik im Alltag, darunter zur Netzkommunikation, zum Wandel von Erwerbsarbeit und der Arbeiterbewegungskultur

Prof. Dr. Eva Senghaas-Knobloch    

  • Professorin für Arbeitswissenschaft mit dem Schwerpunkt sozialwissenschaftlicher Humanisierungsforschung im Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bremen und im fachbereichsübergreifenden Forschungszentrum Nachhaltigkeit (artec)
  • Koordinatorin des Forschungsfelds Arbeit und Organisationen und Sprecherin der Fachkommission Arbeitswissenschaft / European Labour Studies des Fachbereiches Human- und Gesundheitswissenschaften.

Prof. Dr. Ursula M. Staudinger    

  • Psychologin und Vizepräsidentin der Jacobs Universität Bremen
  • Professorin am Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development, Vizepräsidentin der Leopoldina und der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
  • Themenschwerpunkte: Personalmanagement, lebenslanges Lernen

Dr. Karlheinz Steinmüller    

  • Diplomphysiker und Science Fiction-Autor mit Schwerpunkt auf wissenschaftlich fundierten Beiträgen zu gesellschaftlichen Strukturen und Mechanismen. Bereits zu DDR-Zeiten galt Dr. Steinmüller als Top Autor dieses literarischen Genres.
  • Zahlreiche Preise, darunter der "Kurd-Laßwitz-Preis" für die beste Kurzgeschichte.
  • Gesellschafter von Z_punkt. The Foresight Company


Dr. Ulrich Walwei     

  • Volkswirtschaftler
  • Promovierte zu rechtsökonomischen Fragen an der Universität-Gesamthochschule Paderborn (Dr. rer. pol.). Seit 1988 ist Dr. Walwei im Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg beschäftigt. Er ist Vizedirektor des IAB und war bis 2007 Leiter des Forschungsbereiches "Wachstum, Demographie und Arbeitsmarkt".

Jakob von Weizsäcker    

  • Research Fellow, Bruegel (Brussels European and Global Economic Laboratory), Brüssel
  • Tätigkeit für die World Bank in Washington, Forschungen und
  • Publikationen zur Rentenfinanzierung und politischer Ökonomie in Belgien, Deutschland, England und Frankreich

Prof. Götz W. Werner    

  • Gelernter Drogist, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung des dm-drogerie marktes in Karlsruhe mit rund 25.000 Mitarbeitern in 10 europäischen Ländern
  • Preisträger des ManagerAwards 2005/2006 verliehen vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater
  • Leiter des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship an der Technischen Hochschule der Universität Karlsruhe und Präsident des EHI Retail Instituts in Köln