Pressemitteilung

053/15 vom 19. Juni 2015

Karl Bartos spielt in der DASA

Echte Maschinenmusik

Seine Werke haben Musikgeschichte geschrieben: Mit der legendären Elektro-Band "Kraftwerk" zeigte Karl Bartos, wie Mensch und Maschine zusammen Melodien spielen. Nun gastiert einer der Urväter des Elektro-Pop in der DASA Arbeitswelt Ausstellung. Ab sofort sind Karten erhältlich für das Eröffnungskonzert zur Ausstellung "Die Roboter" am Freitag, 20. November 2015.

Vor der stilechten Kulisse des gigantischen Lichtbogen-Ofens in der DASA präsentiert Bartos auf einem Leinwand-Triptychon eigene Filme zu seinem Live-Programm. Unverstellt und nah am Publikum gibt er Hits aus seiner Zeit als Kraftwerk Co­-Autor wie "The Model", "Tour de France", "Computerliebe" und "The Robots" zum Besten. Daneben spielt er die aktuellen Singles "Atomium", "Without a Trace of Emotion", "Nachtfahrt" und "Musica ex Machina" sowie Tracks der früheren Soloarbeiten wie "15 Minutes of Fame", "Life", "I'm the Message" und "The Camera".

Auf das Publikum wartet ein Abend voller pulsierender Energie, voller Dynamik zwischen Mensch und Maschine. Denn genau darum geht es in der nächsten DASA-Ausstellung. "Die Roboter" erobern Dortmund und führen vor Augen, wie sehr Leben und Arbeiten schon heute von vermeintlich selbständigen Maschinen beeinflusst wird. Von den ersten Steinwerkzeugen über humanoide Automaten bis hin zur sensorischen Robotertechnik: Geboten wird ein spannender Streifzug durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Mensch-Maschine-Beziehung.

Karten gibt es nur im Vorverkauf über www.eventim.de. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Die Ausstellung "Die Roboter" ist ab Samstag, 21. November und bis 25. September 2016, zu sehen.

Pressefotos und weitere Infos zu Karl Bartos gibt es unter www.karlbartos.com