DASA Öffnungszeiten : Mo-Fr 9-16 Uhr || Sa-So 10-18 Uhr

In der DASA gilt : AHA = Abstand, Händewaschen, Alltagsmasken.

Topnews 036/20 vom

Ausgezeichnet

DASA ist Ort für die "Schule der Zukunft"

©DASA
Dr. Sabine Kramer (links) im "Farnwald der DASA" mit Schülerpraktikant Mitja Sander, der ebenfalls auf eine "Schule der Zukunft" geht.

Die Welt wird gerade eine andere. Das betrifft nicht zuletzt die Frage nach guter (Aus-)Bildung. Wie sich Schülerinnen und Schüler in Sachen Nachhaltigkeit zukunftsfähiger aufstellen können, unterstützt das Netzwerk "Schule der Zukunft". Es verbindet die Akteure auf lokaler Ebene, bietet Fortbildungsmöglichkeiten an und stellt Informationen zu nachhaltigen Projekten zur Verfügung. 

Nun ist die DASA Arbeitswelt Ausstellung im Rahmen der Kampagne des Umwelt- und Schulministeriums "Schule der Zukunft" des Landes NRW 2016-2020 als außerschulischer Lernort ausgezeichnet worden.

Die DASA engagiert sich verstärkt dafür, nachhaltige Inhalte für den Unterricht anzubieten. Dazu zählen sogenannte Entdeckerkarten zu den Wegen der Nachhaltigkeit oder zwei Workshop-Programme zu den Herstellungsbedingungen von T-Shirts, aufbereitet für die KITA und für Jugendliche ab der 8. Klasse. Die Berufsorientierungsveranstaltung "JobVille" legt einen Schwerpunkt auf einen fairen Umgang in den Ausbildungsbetrieben und gibt auf ihrer Internetseite www.jobville.de unter anderem Tipps zur gesunden Pausengestaltung. "Arbeitsschutz ist insgesamt nachhaltig", so DASA-Pädagogin Dr. Sabine Kramer, die für das Profil mitverantwortlich ist.

Die DASA gehört nun in die "Schule der Zukunft"-Familie mit insgesamt 1.500 Schulen, 50 KITAs und 30 Netzwerkpartner*innen, die sich für eine ökologischere und sozialverträglichere Zeit einsetzen.