Seminar für Arbeits- und Wirtschaftserziehung (SAW)

Das Seminar für Arbeits- und Wirtschaftserziehung ist ein wertvoller Bestandteil der Dortmunder Schul- und Bildungslandschaft. Es leistet einen Beitrag zur Bereicherung der Unterrichtsgestaltung. Lernen mit Praxisbezug lautet die Devise.

Seit 1994 ist die DASA Mitglied im Seminar für Arbeits- und Wirtschaftserziehung. Durch abgeordnete Lehrkräfte bietet es Dortmunder Schulen die Möglichkeit, mit ihren Klassen die Arbeitswelt und das Wirtschaftsleben praxisnah kennenzulernen, indem das Seminar Unterrichtsangebote bei Firmen vermittelt und dafür sorgt, dass Lehrkräfte dort qualifizierten Unterricht am außerschulischen Lernort anbieten.

Die DASA ist für die Hauptschule, Gesamtschule und Berufsschule als  außerschulischer Lernort Mitglied im Seminarverband und bringt den Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit den abgeordneten Lehrkräften die Bedeutung von Arbeit und Gesundheit auf anschauliche Weise nahe.

Die in der Ausstellung implementierten Vermittlungsmethoden, die mit dem Verstand zugleich das Gefühl und die Gesamtheit der Sinne ansprechen, werden genutzt, um Themen und Inhalte aus der Arbeitswelt in szenischen Situationen zu verdeutlichen.

Die Seminare geben anschaulich darüber Auskunft, warum der Schutz der Gesundheit für jeden Einzelnen, aber auch für die Wirtschaft von Bedeutung ist.

Anmeldung siehe unten
Für Dortmunder Haupt- und Gesamtschulen,
Klasse 8 und 9
Berufsschulen
Dauer 4 Stunden
Teilnehmerzahl Klassenstärke

Die Seminarinhalte