DASA / Andreas Wahlbrink
07. März 2017

Große Ehre: "Goldenes V" gewonnen

DASA Arbeitswelt Ausstellung als bester Arbeitgeber für Volontäre ausgezeichnet

Ein bisschen Glamour und Oscar-Verleihungs-Gefühl gab es schon, als Niko Pankop den bronzefarbenen Buchstaben "V" vor vollen Rängen in der Berlinischen Galerie für die DASA Arbeitswelt Ausstellung entgegennahm.

Auf der diesjährigen Volontärstagung in Berlin hat die DASA die rühmliche Auszeichnung des Arbeitskreises Volontariat beim Deutschen Museumsbund (DMB) "für herausragende Leistungen in der Weiterqualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses" erhalten.

Unter einem Volontariat versteht man die "Lehr- und Wanderjahre" in Kulturbetrieben mit dem Ziel, eine fundierte Ausbildung im Museums- und Ausstellungswesen zu erlangen.

Für die DASA als Einrichtung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ist die Ehrung nicht aus der Luft gegriffen. Die Begründung der DMB-Jury hob vor allem Neuerungen und Verbesserungen in der Personalführung hervor. Dazu zählt etwa die vorbildliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die guten Möglichkeiten zur Fortbildung, die Wertschätzung durch Kollegen und Vorgesetzte oder - absolut exotisch in der Museumswelt  - gesundheitsfördernde Maßnahmen wie die "Bewegte Pause" hervor.

Im bundesweiten Vergleich ist das "Best Practice" - ein Standard, der nicht selbstverständlich ist. Um das zu ändern kürt die Bundes-Volontärstagung im Deutschen Museumsbund seit 2016 das "Vorbildliche Volontariat". Ziel ist eine echte Qualitäts-Offensive für die wissenschaftlich-praktischen Ausbildungsangebote.

In der DASA gibt es verbindliche Ansprechpartner, klare Ausbildungsziele, herausfordernde Tätigkeiten, eigenständig abzuwickelnde Projekte und eine Menge kollegialer Unterstützung. Dieser "Wohlfühlfaktor" war es auch, der Niko Pankop und Magdalena Ross auf die Idee brachte, IHR Haus zu nominieren - mit Erfolg und "Goldenem V", wie die Jury befand.

Zusammen mit der DASA wurde auch das Landesmuseum Württemberg für die vorbildliche Volontariatsorganisation ausgezeichnet.