Sperrung: Stahlhalle | 29.05.24 | ganztägig

Seminar- und Vortragssituation des Netzwerks Besucherforschung im Bergbaumuseum in Bochum

Jahrestagung 2024: „Besser vorgetestet als nachgebessert: Mock ups, formative Evaluationen und Co-Creation in Museen“

Save the Date: Jahrestagung 2024

Netzwerks „Besucher:innenforschung an Museen in Westfalen-Lippe"

„Besser vorgetestet als nachgebessert: Mock ups, formative Evaluationen und Co-Creation in Museen“, darum geht es bei der Jahrestagung des Netzwerks „Besucher:innenforschung an Museen in Westfalen-Lippe" am 23.01.2024 im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Wir schauen uns dabei Evaluationen an, die im Vorfeld einer neuen Ausstellung gemacht werden.

Welches Potential haben Vorabuntersuchung auf die Qualität von Ausstellungen? Welche Methoden kommen dabei zum Einsatz? Inwieweit beeinflussen Co-Creative Prozesse und andere partizipative Elemente die Besucher:innenforschung? Welche Veränderungen werden hierdurch initiiert oder unterstützt? Rechtfertigt der personelle, zeitliche und finanzielle Aufwand das Ergebnis?

Wir laden Sie zur Tagung „Besser vorgetestet als nachgebessert: Mock ups, formative Evaluationen und Co-Creation in Museen“ des „Netzwerks Besucher:innenforschung an Museen in Westfalen-Lippe“ ein:

Wann: 23. Januar 2024, 10:00 bis ca. 15:30 Uhr
Wo: LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster
Kosten: Das Treffen ist kostenlos, Mittagessen für Selbstzahler, es ist KEINE Kartenzahlung möglich! Anmeldung: bis zum 17. Januar 2024 bei

Das „Netzwerk Besucher:innenforschung an Museen in Westfalen-Lippe“ wurde vom LWL-Freilichtmuseum Hagen und der DASA in Dortmund gegründet. Falls Sie Interesse haben Teil des Netzwerks zu werden, melden Sie sich bitte bei uns. Wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die Information zur Tagung an andere Interessierte weitergeben würden. Auch Personen außerhalb Westfalen-Lippes können an der Tagung teilnehmen. Bei Fragen zur Tagung oder zum „Netzwerk Besucher:innenforschung an Museen in Westfalen-Lippe“ melden Sie sich bei uns.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Netzwerk Besucher*innenforschung an Museen in Westfalen-Lippe Silke Steffens

023190712827

Programm am 23.01.24

UhrzeitThemenReferent:innen
09:30Eintreffen der Teilnehmenden
10:00BegrüßungDr. Hermann Arnhold, Direktor (LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster)
Silke Steffens (Besucher:innenforschung, DASA Arbeitswelt Ausstellung, Dortmund)
Karin Ruhmöller (Wissenschaftlicher Dienst/Bildung, Vermittlung und Besucher:innenforschung, LWLFreilichtmuseum Hagen, Westfälisches Landesmuseum für Handwerk und Technik)
10:15„All in - qualitativer und quantitativer Methodenmix“Dr. Mareike Oberhoff (TECHNOSEUM in Mannheim)
11:15Kaffeepause
11:45„Probier‘s halt einfach aus?! Publikumsforschung für die Ausstellungskonzeption der Stiftung Haus der Geschichte“Friederike Hüttebräuker (Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland)
12:45Mittagspause
13:45„Museum als CoLabor: Co-kreatives Arbeiten in der Museumspraxis“Dr. Doreen Mölders (LWL- Museum für Archäologie Herne)
14:30Kaffeepause
14:45„Vom Dornröschenschlaf zur Sichtbarkeit“Dr. Katja Stromberg (Museum der Stadt Lünen)
15:30Plenum
16:00Ende der Veranstaltung

Programm zum Download