Corona : "2G" und Maskenpflicht

017/18 vom

InnoTruck zu Gast in der DASA

"Experimente"-Ausstellung mit Lehrerführung und Zusatzprogramm

Haarspray für die Frisur, die Kontaktlinsen für den Durchblick, die Turnschuhe fürs Training: Produkte der Chemie-Industrie prägen unseren Alltag. Die DASA-Ausstellung „Experiment“ zeigt derzeit, wie unsichtbare Moleküle die Geschichte bewegt haben. Die Kulturgeschichten einflussreicher Erfindungen wie Pille, Penicillin oder Kopfschmerztablette stehen im Mittelpunkt der aktuellen Sonderausstellung. Sie erzählt von Forschern, Methoden und Unternehmensstrategien. Ob Planung oder Zufall Regie führen, entdecken die Besucher anhand von zahlreichen Objekten, Fotos oder Filmen.

Für Lehrkräfte gibt es am Mittwoch, 21. Februar, um 16 Uhr eine Extra-Führung mit hilfreichen Tipps für den Unterricht. Die Lehrer-Führung ist nicht anmeldepflichtig und kostenlos.

Für die Schulstunde gibt es außerdem ausgearbeitete Programme, deren Buchung der DASA-Besucherservice unter der Rufnummer 0231 9071 2645 oder <link mail E-Mail-fenster zum dasa>Öffnet ein neues Fenster zum Versenden einer Emailbesucherdienst-dasa@baua.bund.de entgegennimmt.

Wer sich darüber hinaus weiter schlau machen möchte, hat dazu am anschließenden Wochenende Gelegenheit. Der InnoTruck macht vom 23. bis 26. Februar Station in der DASA. Die mobile Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zeigt auf zwei Etagen, wozu Experimente führen. Er hat über 80 Objekten zum Einsatz von Zukunftstechnologien im Gepäck. Mitmach-Möglichkeiten, Berufs-Ideen und Virtual-Reality-Anwendungen sorgen für intensive Einblicke in aktuelle Forschungen und Technologien.

Der Besuch des Trucks ist zu den Öffnungszeiten der DASA (während der Woche: 9 bis 17 Uhr, Wochenende: 10 bis 18 Uhr) ohne Eintritt möglich.

<link https: www.innotruck.de servicenavigation presse pressefotos external-link-new-window externes fenster zum innotruck des>Öffnet den Link in einem neuen FensterPressefotos zum InnoTruck