Corona : "2G" und Maskenpflicht

Rechtliches zum Tod verstehen

DASA-Vortrag (14.11.19)

©Illustration: Romina Birzer / Fotos: Fabian Heinz (boxfish Film)

Kleingedrucktes kann ganz schön nervig sein. Die Geduld, sich ausgerechnet im Pflege- oder Todesfall eines geliebten Menschen damit auseinandersetzen zu müssen, hat kaum jemand. Daher ist es sinnvoll, bereits zu Lebzeiten und vor allem mit klarem Kopf Dinge zu regeln. Beim "Durchsteigen" der vielen rechtlichen Texte ist Experten-Rat gern gehört. Den liefert jetzt eine Veranstaltung mit Dialogcharakter am Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr in der DASA Arbeitswelt Ausstellung.

Die Medizinerin Dr. Gudula Berger spricht über Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht. Sie ist Leiterin der Patientenberatung bei der Ärztekammer Westfalen/Lippe.

Als Grundlage verwendet sie die Informationsschriften des Bundesministeriums für Justiz und sie erläutert die Formulare, die in den Broschüren enthalten sind.

Das Gespräch findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung "Pia sagt Lebwohl" statt. Die "begehbare Geschichte" rund um die Trauererfahrung eines Teenagers hat an dem Tag bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Pressematerial zur Ausstellung "Pia sagt Lebwohl"