Corona : "2G" und Maskenpflicht

083/18 vom

Schlau sprechen über Mobilität

Zweiter Science Pub in der DASA

Wie geht es weiter auf Deutschlands Straßen? "Stop and Go", die neue Ausstellung über Mobilität, gibt den neuen Takt in der DASA Arbeitswelt Ausstellung vor und präsentiert interaktiv und zuweilen ironisch, wo wir uns täglich ausbremsen oder wo Bewegung in Sicht ist.

Mehr dazu gibt es im Rahmen einer Abendveranstaltung, dem Science Pub. Am Donnerstag, 8. November, diskutieren Experten um 20 Uhr in lockerer Runde mit dem Publikum, was aktuell so läuft in Sachen Fortbewegung.

Das Veranstaltungsformat kombiniert Ausgeh-Laune mit angeregtem Diskurs. Drei Praxisexperten vermitteln, übersetzen und moderieren zwischen Wissenschaft und Publikum. Kaltgetränke und Knabbereien stehen in der DASA-Rotunde bereit. Zu Gast sind Winfried Sagolla, Mobilitätsplaner der Stadt Dortmund, Bereichsleiter Mobilitätsplanung der Stadt Dortmund, Dr. Heinz Pohlmann von den "Öffentlichen" der DSW21 und Maria Wagener vom  RVR - Regionalverband Ruhr. Das Gespräch führt Ulrike Reutter, Professorin für Mobilitätsmanagement.

Die DASA-Ausstellung "Stop and Go" ist an diesem Tag bis 19.30 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Der Eintritt zum "Science Pub" beträgt 5 EUR. Karten gibt es an den DASA-Kassen und unter <link http: www.science-slam.com external-link-new-window externes fenster zum science>Öffnet den Link in einem neuen Fensterwww.science-slam.com.