Sperrung: Stahlhalle | 18.06.24 | ganztägig

029/23 vom

Uni-Brass Band spielt "Bionik"

Abschlusskonzert

©Pia Kiara Hilburg
Der Lotuseffekt gehört zu den bionischen Klassikern. Flüssigkeiten perlen dank wasserabweisender Oberflächen einfach ab.

Die Stahlhalle der DASA Arbeitswelt Ausstellung erlebt am Samstag, 2. Dezember, eine ungewöhnliche, musikalische Verbindung. Natur trifft auf Technik, eine Brass Band spielt Stücke zur Bionik.<o:p></o:p>

Das Orchester der TU Dortmund "United Harriet Colliery Band" (UHCB) gastiert um 16 Uhr und spielt das Abschlusskonzert ihrer aktuellen Projektphase. Unter der musikalischen Leitung von Theo Wolters (ehem. Solotrompeter am Concertgebouw Amsterdam) erklingen Stücke für Blechblasinstrumente, die auch mit Natur- und Technikassoziationen spielen. Passend zur DASA als Arbeitswelt Ausstellung sind außerdem traditionelle Brass Band Beiträge mit im Programm, weil die Musikrichtung ihre Wurzeln in England zu Zeiten der Industrialisierung hat. <o:p></o:p>

Das Konzert ist Teil des Rahmenprogramms der aktuellen Sonderausstellung "Bio.Inspiration" in der DASA, die Bionik zum Thema hat. <o:p></o:p>

Für den Konzertbesuch gelten die regulären Eintrittspreise der DASA (Erwachsene 6 €, Studierende 3 €).