Sperrung: Stahlhalle | 29.05.24 | ganztägig

Szenografie Kolloquium 2024

nachhaltig(keit).ausstellen

Künstliche und andere Intelligenzen

27. - 28. Febuar 2024

Intelligente Systeme in der Szenografie sind keine Science Fiction mehr. Die Möglichkeiten der Anwendung von künstlichen und anderen Intelligenzen nehmen aktuell deutlich zu und schlagen ein aufregendes Kapitel auf im spannungsvollen Verhältnis der Kooperation von Menschen und Maschine. Mit großer Neugier, aber auch mit Respekt, schaut die Museumswelt auf immer neue Ergebnisse dieser neuen Technologien.

Doch welche Möglichkeiten bieten Algorithmen, wenn es um die Gestaltung von Ausstellungsräumen geht? Neue Technologien bringen in der Regel andere, neue Ästhetiken hervor, aber können künstliche und andere Intelligenzen darüber hinausgehen? Gibt es durch ihren Einsatz nutzbare Potenziale im Bereich der Wahrnehmung und Erfahrung oder in der Aneignung von Wissen?

Daran schließt sich ein ganzes Bündel weiterer Fragen an, die im Szenografie-Kolloquium mit Expert*innen des Ausstellungswesens anhand aktueller Projekte lebhaft diskutiert wurden.


Die Referent*innen, Slamer*innen, Vermittler*innen

// Vorträge

Künstliche Intelligenz und menschliche Souveränität
Prof. Dr. Sabine Sachweh / FH Dortmund

Was macht KI mit der Szenografie und Szenografie mit der KI?
Prof. Dr. Pamela Scorzin / FH Dortmund

Das binäre Artefakt / the binary artefact
Marc Engenhart / Engenhart Design Studio / Stuttgart

intelligent.museum – Ein künstlerisch-kuratorisches Experimentierfeld für Deep Learning und Besucher*innenbeteiligung
Yannick Hofmann / Fraunhofer IAO

Zur Kartografie von Besucherinteraktionen: Von der traditionel-len Holding Power zu Dialogpotenzial und Dialogdichte
Sergey Mukhametov / Dr. Wolfgang Kesselheim /  TU Kaiserslautern / Universität Greifswald

Maschinen Lernen Menschheitsträume. Künstliche Intelligenz ausstellen.
Dr. Doreen Hartmann / Deutsches Hygiene-Museum /  Dresden

Künstliche Intelligenz, Eine Ausstellung über Daten und Kontrolle
Tina Siehoff / Luisa Kern / Magdalena Roß / Dr. Philipp Horst / DASA

Ist KI in der Kunst ein Infinite-Monkey-Theorem?
Marcus Lobbes / Akademie für Theater und Digitalität /  Dortmund


// SZENO Shorts

Generated. KI-unterstütztes Ausstellungsdesign
Katja Krug / FH Joanneum Graz

The Artificial Self
Lukas Völp / Design Academy Eindhoven, NL

Silberschatten
Lynne Kopp & Niklaus Oppliger / Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, CH

Touching Emotions
Zhongheng Lyu / FH Dortmund

AI-Augmented Design
Juul van den Heuvel / Piet Zwart Institute Rotterdam, NL


// Workshops / Round-Table / Führung

Speed Dating: Inhalt trifft Gestaltung
Tina Siehoff / Magdalena Roß / DASA

Realismus, Wirkung und Potenziale von intelligenten Systemen in der Szenografie – ein Round Table
Marc Engenhart / Engenhart Design Studio

Einführung in die Digitalisierung von Objekten und Räumen für Museen. Anwendung und Vergleich von traditionellen und KI gestützten Methoden.
Kai Christmann / Ralf Beckert / liquid television

Film und Augmented Reality in Ausstellungen. Ideenfindung und Testings mit einer jungen Zielgruppe.
Kristina Jaspers / Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen